Mittwoch, 14. November 2018

Notruf: 112

Leistungsabzeichen "Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz" 2018

Am 20.10.2018 fand beim Feuerwehrhaus Untergriesbach die Abnahme des Leistungsabzeichens Technische Hilfeleistung (THL) statt. Insgesamt beteiligten sich drei Gruppen von der Feuerwehr Untergriesbach und eine Gruppe der Feuerwehr Lämmersdorf.

Als Schiedsrichter fungierten Kreisbrandmeister Alois Ritzer, der ehemalige Kommandant der Feuerwehr Ederlsdorf, Johann Bauer und der 1. Vorstand der Feuerwehr Thyrnau, Gerhard Fuchs. Bei der anschließenden Abschlussbesprechung konnte Bürgermeister Hermann Duschl allen Teilnehmern zur bestandenen Leistungsprüfung gratulieren.

Die Schiedsrichter nahmen die vier Gruppen ab, welche das Abzeichen innerhalb der festgesetzten Zeit mit Leichtigkeit und ohne jegliche Probleme abgelegt haben. Für einen Kameraden war es das letzte Abzeichen, da er die Stufe 3/3 (Gold/Rot) erreicht hat.

Angenommene Lage bei diesem Leistungsabzeichen ist ein Verkehrsunfall in Dunkelheit mit einem alleinbeteiligten Pkw und einer eingeklemmten, verletzten Person. Nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle gilt es, zuerst die Unfallstelle abzusichern und die Geräteablage für die benötigten Rettungsgeräte vorzubereiten. Anschließend wird der Pkw gegen Wegrollen und unbeabsichtige Bewegungen gesichert. Während die restliche Mannschaft nun Beleuchtung, hydraulische Rettungsgeräte und zweifachen Brandschutz bereit stellt, kümmert sich ein sog. "Innerer Retter" um den Verletzten im Fahrzeug. Nach jeweils einem simulierten Arbeitsgang von Schere und Spreizer (einmal vollständig öffnen und schließen) wird die Zeit gestoppt. 
Zusätzlich zu diesem simulierten Unfall müssen die Teilnehmer jeweils truppweise eine Zusatzaufgabe erfüllen und dabei die Handhabung bestimmter Geräte erklären. Je nach abgelegter Stufe kommen noch weitere Zusatzaufgaben wie z. B. Beantwortung eines Fragebogens hinzu.

Die Abnahme in diesem Jahr war die erste Abnahme für die Feuerwehren Lämmersdorf und Untergriesbach mit dem neuen Untergriesbacher HLF. Das Leistungsabzeichen konnte somit nur noch mit einem, anstatt bisher zwei Fahrzeugen durchgeführt werden, da die THL-Ausrüstung jetzt vollständig auf dem HLF verlastet ist. Dies ist auch ein entscheidender Vorteil bei Ernstfällen, da in Zukunft ein Verkehrsunfall mit Mannschaft und Gerät des HLF alleine bewältigt werden kann. Früher mussten hier sowohl MZF als auch TLF an der Einsatzstelle sein um die benötigte Ausrüstung und den Brandschutz zur Verfügung zu haben.

Folgende Stufen wurden durch die Teilnehmer der FF Untergriesbach abgelegt:

Stufe 1: Sebastian Klinger, Uta Pöppel, Christoph Resch
Stufe 2: Sabrina Anglsperger, Julia Donaubauer, Daniel Kainz, Christian Krenn, Georg Meier, Vinzenz Rott
Stufe 3: Andreas Escherich, Ludwig Pöppel, Christoph Vonrath
Stufe 4: Andreas Blaschek, Alexander Hartl, Stephan Resch, Daniel Waldbauer
Stufe 5: ---
Stufe 6: Andreas Moser

 

Tags: Leistungsabzeichen

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok